Unsere aktuellen Öffungszeiten in Tübingen sind:

J. J. Heckenhauer, 1823 in Tübingen gegründet, ist eines der ältesten Antiquariate Deutschlands. Seit 1880 in Familienbesitz, sind der Verlag und die Galerie angeschlossen.


Bärtle, Reiter

Bärtle, Reiter

Bärtle, Ugge. (Tübingen * 1907-1990). Reiter. Tübingen, 1955. 17,5 x 20 auf 23,3 x 31,8 cm. Original Lithographie. Rechts unten in Bleistift signiert und datiert: „1955 Ugge“. Mit Knickspuren im weißen Randbereich und zwei restaurierten Randeinrißen.

Bärtle (1907-1990)hinterließ ein breites Werk mit Lithographien, Holzschnitten, Radierungen, Resopalritzungen, Skulpturen und Plastiken. Er gilt als Verfechter der offenen Form und plädierte stets für die Moderne.
Ab 1928 studierte er Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste, München, bei Professor Joseph Wackerle mit einer Unterbrechung durch eine Italienreise. Am Ende seines Studiums erhielt er 1933 Preis der Stadt München für den Stehenden Jüngling Georg aus Bronze, der heute im Skulpturengarten des Ugge Bärtle Hauses in Tübingen steht. (wikipedia).

Preis: EUR 148,-- 

Bärtle, Reiter

Tübingen Schweiz downloaden Künstler-Grafik Händler Antiquariat

J. J. Heckenhauer, 1823 in Tübingen gegründet, ist eines der ältesten Antiquariate Deutschlands. Seit 1880 in Familienbesitz, sind der Verlag und die Galerie angeschlossen.